Vielen Dank an alle Medienpartner!

Um Presseanfragen kümmert sich Oda Gräbner, presse@kronachleuchtet.com.

Pressemitteilung zu KRONACH leuchtet®2024:

Texte, Bilder und Logos unserer Homepage dürfen im Rahmen der Berichterstattung über KRONACH leuchtet® honorarfrei verwendet werden. Bei Verwendung der Bilder ist der oder die Fotografierende anzugeben. Wir bitten bei Printmedien um die Zusendung eines Belegexemplars und bei Onlinemedien um die Zusendung einer pdf-Datei an presse@kronachleuchtet.com oder per Post an KRONACH leuchtet®, Tauschendorf 4, 96317 Kronach


Presseakkreditierung

Freie Presse-Eintrittskarten für KRONACH leuchtet® sind ausschließlich aktiven Medienberichterstattern vorbehalten. Die Presseakkreditierung erfolgt an der Abendkasse bei der Stadtpfarrkirche für Redakteure, Journalisten, Kamerateams und Fotoreporter.

Voraussetzungen:
a.        Vorlage eines nationalen/internationalen Presseausweises.
b.        Schriftlicher Auftrag einer Redaktion im Original mit Bezug zur Veranstaltung.
c.        Der Veranstalter behält sich im Einzelfall vor, zusätzlich die Vorlage eines gültigen Personaldokumentes mit Lichtbild zu fordern.
d.        Influencer, Blogger, YouTuber, Instagramer und Twitterer, usw. werden für eine Presseakkreditierung nicht berücksichtigt.
e.        Wir behalten uns das Recht vor, diese Richtlinien jederzeit anzupassen und bereits erteilte Akkreditierungen jederzeit zu widerrufen.


Pressespiegel

Wo leuchtet Kronach in Zukunft?

"Markus Stirn, der die Leitung des Lichtkunstfestivals vor zehn Jahren übernommen hat, freut sich darüber, dass die Stimmung auch in diesem Jahr gestimmt habe. 'Das Publikum hat unser Lichtkunstfestival sichtbar genossen und die Attraktionen in ihrer ganzen Bandbreite erkundet und gewürdigt', erklärt er. [...] 'Wir haben ein sehr gut eingespieltes Team inklusive ehrenamtlicher Helfertruppe und es klappt von Jahr zu Jahr besser.' Er bedanke sich bei allen, die das Festival möglich gemacht haben - denn das Engagement aus der Region trage das Lichtkunstfestival"

"Die Entscheidung für den Festivalort im nächsten Jahr wird wohlüberlegt erst in ein paar Monaten fallen."

Fränkischer Tag, 13. Mai 2024

Daniela Pondelicek


Mitten ins Herz

"Als richtig habe sich die Entscheidung des Orga-Teams erwiesen, dass alle Besucher, die für Donnerstag ein Ticket erworben hatten, dieses am Freitag oder Samstag einlösen konnten."

"Es sei eine bunte Mischung gewesen, die auf die Menschen gewirkt habe. Einerseits im Hinblick auf die Werke heimischer und auswärtiger Teilnehmer, andererseits bezogen auf die spektakulären und die stillen Momente."

Neue Presse, 6. Mai 2024

Veronika Schadeck


Blüten in der Nacht

"LICHTKUNST - Dieter Erhard war bei KRONACH leuchtet"

"Nun wäre dieses Ereignis, so interessant es auch sein mag, im Erlanger Lokalblatt kaum der Erwähnung wert. Wenn nicht der Tennenloher Künstler Dieser Erhard wieder mal vor Ort gewesen wäre und sich an der Freiluft-Ausstellung mit einer eigenen Arbeit beteiligt hätte."

Erlanger Nachrichten, 5. Mai 2024

Manfred Koch

Lichtpunkt 9: Blütenbaum von Dieter Erhard


Kunststoff ins rechte Licht gerückt

"Für den Kronacher Designer Edmund Englich ist das material alles andere als Müll. Das zeigt er auf der Bastion Marie."

"Eine ganze Gruppe schwerelos und beschwingt anmutender Lichtobjekte hat Edmund Englich kreiert. Doch nicht nur die Ästhetik fasziniert - die Lichtinstallation 'Kunst.Licht' hat auch noch eine tiefere Botschaft. Der Diplomdesigner möchte damit das Allround-Material Kunststoff ins rechte Licht rücken."

Neue Presse, 4. Mai 2024

Sabine Raithel

Sidekick auf der Bastion Marie: Kunst.Licht von Edmund Englich


Ein glühendes Herz für Papier

"Marina Bauer ist eine Bastel-Künstlerin mit vielen Fans auf Instagram. Ihre Werke sind auch bei KRONACH leuchtet zu sehen."

"Inzwischen hat der Instagram-Kanal der Kreativ-Influencerin 'Marina bastelt' satte 135 000 Follower. Auf mehr als 1000 Beiträgen zeigt die Bastel-Künstlerin, wie man mit ganz einfachen Dingen und in wenigen Schritten hübsche Kleinigkeiten, Deko fürs eigene Heim oder zum Verschenken herstellen kann."

Neue Presse, 3. Mai 2024

Sabine Raithel

Lichtpunkt 14: Marina's Licht von Marina Bauer


Das Buch des Lebens

"Bereits zum vierten Mal ist der Salzburger Markus Anders mit einem Kunstwerk bei KRONACH leuchtet vertreten. Diesmal mit seinem 'Book of Life'. Jeder kann ein Teil davon werden."

"Er selbst habe rund 540 Stunden Arbeit in das fast 300 Kilogramm schwere und 2,70 Meter große Lichtkunstwerk gesteckt."

Neue Presse, 3. Mai 2024

Julia Knauer

Lichtpunkt 28: The book of life von Markus Anders


Mit Zuversicht ins Finale des Events

"Doch nicht nur die Zahlen haben an den ersten sechs Tagen gestimmt, sondern auch die Atmosphäre. Das Feedback sei insgesamt sehr gut"

Fränkischer Tag, 3. Mai 2024

Marco Meißner


Internationale Lichtdesign Workshops

"Das Farbkonzept der Beleuchtung am Melchior-Otto-Platz ist von internationalen Studenten im Rahmen eines Workshops erarbeitet worden und orientiert sich an der Historie der einzelnen Gebäude."

"Der Workshop startete am 21. April - also fünf Tage vor der offiziellen Eröffnung. 'Wir haben bis zu zwölf Stunden am Tag daran gearbeitet', erzählt Salma Abdelrazik. Der Tag startete meist mit einem kurzen Brainstorming in den Seminarräumen des Jufa-Hotels auf der Festung Rosenberg, bevor es dann schon direkt 'ins Feld' ging."

"Doch laut Mariam Hatem ist die wichtigste Lektion aus dem Projekt: 'Für jedes Problem gibt es eine Lösung.'"

Fränkischer Tag, 2. Mai 2024

Daniela Pondelicek


Der Zauber einer Kindheitserinnerung

"Planetenmodell oder Symbol fürs Streben nach Höherem? Ein Newcomer aus den Niederlanden begeistert bei KRONACH leuchtet mit einer Murmel."

"Besonders beeindruckend findet Adema die Zusammenarbeit von regionalen und internationalen Künstlern. 'Diese handverlesene Auswahl und Kombination hoch engagierter Kunstschaffender aus der Region - manche davon sogar Hobbykünstler - mit erfahrenen internationalen Künstlern macht den besonderen Charme von KRONACH leuchtet aus. In anderen Festivalorten wird das ganze Paket einfach komplett eingekauft. Da ist Kronach einmalig', so Adema."

Neue Presse, 2. Mai 2024

Sabine Raithel

Lichtpunkt 46: Marbles von Gertjan Adema


Kronach leuchtet auch kulinarisch

"Auf rund zwei Kilometern Lichtweg durch Straßen und Gassen kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Altstadt verwandelt sich in ein zauberhaftes Paradies aus Licht und Schatten, sie strahlt einfach märchenhaft."

Fränkischer Tag, 30. April 2024

Maria Löffler


Traumstart bei Traumwetter

"Das Wetter sei pünktlich zum Festivalbeginn am Freitagabend super geworden. Das habe sicher einen erheblichen Teil zu dem enormen Besucherandrang beigetragen. [...] Umso glücklicher sei das ganze Team, dass sich der ganze Aufwand und der Aufbau bei wirklich ungemütlichen Wetterverhältnissen gelohnt hätten."

Neue Presse, 30. April 2024

Julia Knauer


Wo Töne sichtbar werden

"Der Bamberger Künstler Franz Träger komponiert Musik für Lochkarten gesteuerte Spieluhren. Im Rahmen von KRONACH leuchtet verwandelt er die Töne in Licht. Ein mystisches Erlebnis in der Anna-Kapelle."

Neue Presse, 30. April 2024

Sabine Raithel

Lichtpunkt 29: Plingplong von Franz Tröger und Paula Ulbricht


KRONACHER (SEELEN)SPITZE:
Eintritt bei KRONACH leuchtet - wieso eigentlich nicht?

„In Kronach wird 9 Nächte lang von vielen vorwiegend Ehrenamtlichen etwas auf die Beine gestellt, das einen riesigen Aufwand beim Aufbau macht, für dessen Organisation sich Menschen Tage und Nächte um die Ohren schlagen und das Tausende Besucher in die Stadt spült (wovon auch Geschäfte und Gastronomie profitieren). Dafür im Vorverkauf 7 Euro hinzulegen – ist das wirklich ein Frevel? Eine Pizza: locker 10 Euro plus. Eine Kinokarte: im Dunstkreis um den Zehner. Eineinhalb Stunden Amateurfußball: Da sind die 7 Euro schnell weg. (…) Das ist offenbar alles ok für eher kurze Vergnügen. Ein ganzer Abend mit Lichtevent und Musikprogramm für 7 Euro ist da ein Problem? In diesem Fall kann man sich gleich doppelt etwas sparen. Zum einen frotzelnde Kommentare gegenüber den KRONACH leuchtet®-Fans und zum anderen den Preis für das Ticket. Denn wie schreib ein anderer Facebook-User dem Kritiker: ‚Bleib halt einfach daheim.‘ Ärger vermieden, Problem gelöst!“

Fränkischer Tag, 29. April 2024

Marco Meißner


Start mit Laserlicht, Raketenknall und guter Stimmung

"Es funktioniert, was man sich gewünscht hat, dass die ganze Region zusammenkommt." [Zitat von Moderatorin Uli Noll]

Fränkischer Tag, 29. April 2024

Marco Meißner


Frauen sprudeln vor Kreativität

"Karin Siegemund-Stirn ist hinter den Kulissen als Künstlerische Leiterin ein Fixpunkt. Doch auch abseits der Planung steht sie ihre Frau. In diesem Jahr unter anderem mit einem Projekt, das sie in der alten Markthalle präsentiert."

"Fantasie trifft auf handwerkliches Geschick"

Fränkischer Tag, 29. April 2024

Marco Meißner

Lichtpunkt 13: Lichtzarte Papierkunst von Karin Siegemund-Stirn


Kronach leuchtet bei Tag und Nacht

"'It's wonderful', spielt und singt Barfly am späten Freitagabend. Es ist wundervoll, wunderbar, wunderschön. So soll es jetzt an neuen Nächten in Folge werden bei KRONACH leuchtet. Schon zum Auftakt ist diese einzigartige Atmosphäre an allen Ecken und Enden der Oberen Stadt spürbar. Eine Atmosphäre, wie sie nur das Lichtkunstfestival verbreitet."

Neue Presse, 29. April 2024

Jan Fischer


Eindrücke vom ersten Bummel

"Fotograf Christian Martin hat die schönsten Eindrücke im Bild festgehalten."

Fränkischer Tag, 27.28. April 2024

Marco Meißner


Kronach leuchtet wieder!

"Doch Müller ist nicht der Einzige, der beim Probeleuchten am Donnerstag seine Lichter testet, nachbessert und feinjustiert. Überall wuseln Menschen und rollen beladene Fahrzeuge sowie Arbeitsgeräte. Schließlich soll ab Freitag neun Nächte lang alles möglichst perfekt laufen und die erwarteten Menschenmengen begeistern: die Architekturbeleuchtung ebenso wie die Lichtkunst oder die Projekte der von früheren Events inspirierten Bürger."

Fränkischer Tag, 27.28. April 2024

Marco Meißner


Kronacher bringen Licht ins Dunkel

"Ein 16-köpfiges Team kümmert sich um Lichtführungen bei KRONACH leuchtet. [...] Man wolle Bewusstsein schaffen für eine andere Art der innerstädtischen Illumination. So wie während des Festivals die Rosenbergstraße und die Amtsgerichtsstraße beleuchtet seien, so könnte es immer sein!"

Neue Presse, 27./28. April 2024

Jan Fischer


Wenn Klänge einer Spieluhr zu Licht werden

"Franz Tröger ist Musiker und Komponist. Dass der Bamberger seine Leidenschaft bis auf Kompositionen für Spieluhren ausdehnt, ist ungewöhnlich genug. Doch jetzt geht er mit diesem Instrument auch noch bei KRONACH leuchtet an den Start. [...] Unter der Mitwirkung von Paula Ulbricht aus Bamberg liefert Tröger seinen KRONACH leuchtet-Erstlich ab."

Fränkischer Tag, 26. April 2024

Marco Meißner

Lichtpunkt 29: Plingplong von Franz Tröger und Paula Ulbricht


Altstadt zwischen Alltag und Ausnahmezustand

"KRONACH leuchtet findet nach fünf Jahren wieder in der Oberen Stadt statt. Doch während Besucher damals einfach so über das Gelände flanieren konnten, wird diesmal Eintritt erhoben. Das stellt nicht nur die Organisatoren vor Herausforderungen, sondern auch Anwohner und die Geschäftswelt. Was Anwohne und Besucher jetzt wissen müssen."

Neue Presse, 25. April 2024

Christian Kreuzer


Lucas-Cranach-Stadt verwandelt sich in ein leuchtendes Kunstwerk

"Es ist eine alljährliche Metamorphose. Kronach blüht auf und wird mit Einbruch der Dämmerung zur glanzvollen Kapitale des Lichts."

"Das Lichtevent KRONACH leuchtet hat sich seit seinem Entstehen zu einem wesentlichen Imagefaktor der Stadt Kronach entwickelt. [...] Mittlerweile gehört Kronach damit zu den führenden Orten in der internationalen Lichtkunstszene."

Neue Presse, 23. April 2024

Sabine Raithel


Nicht teurer als eine Kinokarte

Zum Preis einer Kinokarte lässt sich so also eine Stadt voller Licht und mit Musik einen Abend lang erkunden. Gleichzeitig wird so der Fortbestand des Events gesichert. Denn im Gegensatz zu einer Spende, um die sich gerne gedrückt wird, ist das Eintrittsgeld eben eine planbare Größe.

Fränkischer Tag, 19. April 2024

Marco Meißner


HIGHLIGHT: Das Fachmagazin der Lichtbranche

KRONACH leuchtet mit vielen Bildern und allen wichtigen Infos online präsentiert von HIGHLIGHT, dem Magazin schlechthin zum Thema Licht und Beleuchtung. HIGHLIGHT richtet sich mit News, Fachartikeln, Firmendaten, Events und Jobs gezielt an Architekten, Interior Designer, Licht- und Elektroplaner, Berater ... also an die Lichtbranche insgesamt.

Neue Presse, 24.02.2024, Wochenendbeilage

Highlight-web, 20.03.2024


Neun magische Nächte im Herzen der Altstadt

"Längst ist das Lichtkunstfestival eine marketingwirksame Veranstaltung mit Strahlkraft weit über die Region hinaus."

"Zu entdecken gibt es auch 2024 wieder Lichtkunst in erstaunlicher Bandbreite: Hier beleuchtet die Lichtskulptur 'The book of life' des Österreichers Markus Anders das kollektive Bewusstsein, dort erstrahlen lichte Papierkunst-Installationen u.a. der Influencerin @marina.bastelt. Hier wird eine Herde riesiger Maschinenwesen durch die Straßen getrieben, dort rollen dreidimensional verschlungen Lichtkugeln in der mächtigen Installation 'Marbles' des Niederländers Gertjan Ademas."

Fränkischer Tag, 09.03.2024

Neue Presse, 13.03.2024


Es werde Licht!

"Licht tut einfach nur gut. [...] Auch Architektur und Kunst können davon profitieren. Wie, das kann man sich auch in diesem Jahr wieder bei einem Lichtfestival anschauen, das es mit den großen in Europa aufnehmen kann: KRONACH leuchtet."

"'Weil Licht eine ganz besondere Wirkung auf die Menschen hat', sagt Rainer Kober. Und wenn dieses, wie bei KRONACH leuchtet in kunstvoller Art und Weise dargeboten wird, 'verstärkt sich diese Wirkung noch'."

Neue Presse, 24.02.2024, Wochenendbeilage

Frankenpost online, 23.02.2024
Steffi Wolf


Zurück zu den Wurzeln

"Zurück in die Innenstadt: Oft wurde dieser Wunsch an den Veranstalter des Lichtfestivals und an die Stadt selbst herangetragen. Jetzt wurde es gemeinsam möglich gemacht: 'Nach zwei erfolgreichen Jahren im Landesgartenschaupark heißt es: Back to the roots!', freut sich Hauptorganisator Markus Stirn über 'Kronach leuchtet' vom 26. April bis zum 4. Mai 2024 in der Oberen Stadt. Um das Lichtfestival wieder im Herzen der Altstadt umsetzen zu können, mussten mit der Stadtverwaltung viele Hebel bewegt und konstruktiv anfallende Hürden gemeistert werden. Auf das Konzept dürften sich alle freuen: 'Unbeschwert können wir Lichtkunst, hochwertige Architekturbeleuchtung, Livemusik und das gesellige Beisammensein genießen! Ein Lichterfestival fast wie vor Corona', erklärt Stirn."

Fränkischer Tag, 29. September 2023


Der Lichtzauber kehrt heim

"'Kronach leuchtet' im nächsten Jahr wieder in der oberen Stadt. Dort also, wo 2006 die Tradition des Lichtevents begründet wurde."

"Anwohner und Gastronomen der Altstadt seien in die Pläne miteinbezogen worden. Letztere hätten bei einem eigens im Rathaus anberaumten Termin die Planungen im Wesentlichen positiv aufgenommen und eine 'Riesenchance für die Obere Stadt' darin gesehen, wie Hauptamtsleiter Stefan Wicklein betont. Als Anwohner und ehemaliger Viertelmeister ist er sich sicher : 'Diese neun Tage sind eine Werbemaßnahme für die 356 restlichen Tage im Jahr.'"

Neue Presse, 29. September 2023
Christian Kreuzer


Kronach leuchtet hat wieder Profi- und Hobbyfotografen angelockt

"Ein Bild schöner als das andere: Der Fotowettbewerb 2023 sei ein voller Erfolg und ein grandioser Saisonabschluss für 'Kronach leuchtet' gewesen."

"Die vielen und außergewöhnlichen Bilder, die eingesendet wurden, lassen das Lichtfestival weit über die neun magischen Lichtnächte hinaus in der Erinnerung bleiben. Auf der Homepage, im Kunstkalender, in Print- und Online-Medien oder in der Fotoausstellung ab November im Landratsamt Kronach fänden unzählige dieser Fotografien ihren Platz."

Fränkischer Tag, 18. September 2023


Spot an für die Künstler mit der Kamera

"Sie haben aus Lichtkunst Fotokunst geschaffen: Die Preisträger des diesjährigen Fotowettbewerbs von 'Kronach leuchtet'"

"Motive gab es während der neun, vielleicht magischsten Nächte des Jahres in Fülle: Das faszinierende Strahlenmeer einer Lasershow; Sandsteinskulpturen, die nachts zum Leben erwachen; Wellen von Licht; Bäume und Blumen, die im Zauber der Illumination plötzlich ihr innerstes Wesen zu zeigen scheinen; leuchtende Fabelwesen - und ein kleiner, pfiffiger Hund, der ganz selbstbewusst zeigt, dass er nicht nur einen, sondern gleich drei farbige Schatten werfen kann."

Neue Presse, 15. September 2023
Sabine Raithel


Wo soll Kronach künftig leuchten?

"Ähnlich sieht man das im Kronacher Rathaus. Auch hier hat man registriert, dass die Reaktionen des Publikums auf den Standort LGS durchweg positiv gewesen seien. Das Konzept des Events sei immer wieder stimmig, weshalb man hinter den künftigen Planungen des Veranstalters mit voller Überzeugung stehe. 'Die Stadt, Handel und Gastronomie profitieren von dem Event, unabhängig vom gewählten Standort. Generell kann 'Kronach leuchtet' überall in der Stadt stattfinden, soweit keine öffentlichen Belange entgegenstehen', teil Bürgermeisterin Angela Hofmann (CSU) mit."

Neue Presse, 13./14. Mai 2023
Bianca Hennings


Super Feedback für ein leuchtendes Gesamtkunstwerk

"Das schönste Kompliment habe man bislang vom Österreicher Markus Anders bekommen, der die Lichtskulptur 'Breathe!' ausstellte. 'Er hat gesagt: 'Ich komme viel rum, aber Kronach leuchtet rühmt sich zurecht, eines der schönsten Festivals zu sein'. Wenn ein 'Lichtgigant' wie Markus Anders, der in ganz Europa auf Lichtfestivals ausstellt, das sagt, dann heißt das schon was'."

Neue Presse, 2. Mai 2023
Peter Fiedler


Wo fidele Weiden Lieder anstimmen

"Die Organisatoren vollführen mit viel Sensibilität einen nicht einfachen Spagat zwischen einem publikumswirksamen Lichtspektakel einerseits und andererseits mit feinem Gespür dafür, wie so etwas in einer Zeit der weltpolitischen und klimatischen Katastrophen sein kann und darf."

Neue Presse, 24. April 2023
Sabine Raithel

Stimmungen und Stimmen

"Ja, in München haben wir natürlich viele Kunstevents. Aber hier in Kronach ist das Herzblut so spürbar. Das ist hier alles mit unfassbar viel Liebe gemacht. Die Veranstaltung 'Kronach leuchtet' hat mir Lust darauf gemacht, hier auch mal einen Urlaub zu verbringen."
Zoe aus München

Neue Presse, 24. April 2023
Sabine Raithel


Staunen, lachen und erholen

"Das Lichtfestival KRONACH leuchtet hat am ersten Wochenende nicht nur mit Ästhetik, sondern auch mit raffinierter Technik und sphärischen Klängen zahlreiche Besucher in seinen Bann gezogen."

Fränkischer Tag, 24. April 2023
Daniela Pondelicek


Licht und Liebe

"Nun erstrahlt in den nächsten neun Nächten aber erst einmal das LGS-Gelände in bunten Farben und lädt zum Verweilen, Entdecken und Staunen ein. Die Anwesenden bei der Preview sind sich jedenfalls sicher: Da wird ganz bestimmt nicht nur Rainer Kober ganz viel Liebe empfinden."

Neue Presse, 22. April 2023
Julia Knauer


Das Herz schlägt fürs Licht

"Das ist allerdings nur ein kleiner Teil der Lichtpunkte, die entweder alleine oder bei einer kostenlosen Führung entdeckt werden können. Was sie alle gemeinsam haben? Viele, teilweise Hunderte Stunden der Vorbereitung, um den Besuchern zehn Tage lang verblüffende Illusionen zu bieten."

Fränkischer Tag, 22. April 2023
Marco Meißner


Wie aus Technik Lichtkunst wird

"Überall auf dem LGS-Gelände wird fleißig getüftelt, damit pünktlich zur Eröffnung alles steh. Eine spannende Phase: Man kann nicht nur dabei zusehen, wie die Kunstwerke selbst Stück für Stück entstehen. mit den einzelnen Kunstwerken nimmt auch der Lichtweg immer weiter Gestalt an - und es lässt sich erahnen, wie das Festival die Besucher einmal mehr in seinen Bann ziehen möchte."

Fränkischer Tag, 21. April 2023
Daniela Pondelicek


Das Leuchten kehrt zurück

"Genauso wichtig seien die Sponsoren: 'Ohne sie könnte Kronach entweder gar nicht leuchten oder wir könnten keine so moderaten Preise anbieten.' So spiele alles perfekt zusammen und man könne auch heuer wieder ein Lichtfestival auf die Beine stellen, das seinem Motto absolut gerecht werde: Wohlfühlen, Entdecken, Staunen."

Neue Presse, 15. April 2023
Julia Knauer


Planschen im Lichtermeer

"Die Veranstalter können durch das 'Parkleuchten 2022' auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen, weshalb an vielen Stellschrauben gedreht wird, um das Lichtspektakel weiter zu optimieren."

Fränkischer Tag, 15. April 2023
Marco Meißner


Sensationell

"Kronacher Parkleuchten, das neun Nächte lang bis zum Samstagabend den Landesgartenschau-Park zum Strahl-Kraftwerk Kronachs gemacht hat."

Neue Presse, 3. Mai 2022,
Bianca Hennings


Licht in dunkler Zeit

"Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit - und haben schon erste Ideen, wie es nächstes Jahr mit dem Lichtfestival weitergehen könnte."

Fränkischer Tag, 3. Mai 2022
Daniela Pondelicek


Leser- & Dankesbrief

„Eine gelungene Symbiose aus Lichtspektakel, Unterhaltung und gastronomischer Vielfalt hat Zigtausenden viele schöne Stunden beschert. Es kam einem so vor, als ob die Menschen dankbar waren, dass wieder etwas Normalität eingekehrt ist und sie das nachholen durften, was zuletzt so lange zu kurz kam (…) Es war jeden Cent des Eintrittspreises wert. Für mich vielleicht sogar eines der schönsten Lichtevents in Kronach bisher. Schön war es.“

Neue Presse, 2. Mai 2022
Ralf Ellinger


Ein Leuchten, das viele strahlen lässt

"Schon nach drei Abenden zeichnet sich für die Organisatoren vom Regionalmarketingverein Kronach Creativ ab, dass das Kronacher Parkleuchten auf dem Landesgartenschaugelände ein Erfolg wird."

Neue Presse, 27. April 2022


Ansturm legt Technik lahm

"Das Kronacher Parkleuchten hat am Wochenende zahlreiche Besucher aufs LGS-Gelände gelockt - so viele, dass der Ticketserver in den Kassenhäuschen versagte."

Fränkischer Tag, 25. April 2022
Daniela Pondelicek


Wohlfühlen, Entdecken, Staunen

"Das Parkleuchten ist ein doch recht großes, strahlendes Geschenk für die Kronacher", fand Bürgermeisterin Angela Hofmann.

Neue Presse, 23./24. April 2022
Julia Knauer


Dusche für die Seele

"Die Lichtpunkte beim Kronacher Parkleuchten sind nicht nur schön anzusehen, sondern sollen angesichts des Kriegs und zwei Pandemiejahren Frieden und Kraft schenken."

Fränkischer Tag, 23./24. April 2022
Daniela Pondelicek